#Meditatives fürs Auge: Herbstspaziergang

Die Sonne steht bereits um einiges tiefer als noch vor ein paar Wochen. Das Laub ist in seiner vollen "Herbstblüte" und leuchtet herrlich rot, gelb und orange. Ich genieße es, bei diesem Spaziergang immer wieder ganz im Moment zu sein - die Sonne durch die Blätter durchblitzen zu sehen, die Farbkontraste wahrzunehmen, die die Natur … #Meditatives fürs Auge: Herbstspaziergang weiterlesen

#Meditatives fürs Auge: Frühlingserwachen

Forsythien, Magnolien, Primeln und Krokusse blühen bereits an vielen Ecken. Beim Vorbeigehen an Nachbar's Garten genieße ich den honiggleichen Duft der Blüten - endlich ist der Frühling da. Wie gut die wärmende Sonne tut. Die Leute sind wieder eher auf der Straße und in ihren Gärten anzutreffen. Auf einer sonnigen Terrasse sitzen einige zum Kaffeetrinken zusammen und plaudern fröhlich. … #Meditatives fürs Auge: Frühlingserwachen weiterlesen

#Meditatives fürs Auge: Bäume

  In diesen Wintertagen stehen sie nackt und schmucklos da. Kaum ein Blatt und keine Blüte bekleidet sie. Jeder Zweig und jedes Ästchen ist zu erkennen. Trotz der Kargheit strahlen sie auf mich eine Würde, Schönheit und Stärke aus. Ob sie wohl auch darauf warten, dass der Frühling endlich kommt? Während sie dann ihr Blätterkleid … #Meditatives fürs Auge: Bäume weiterlesen

#Meditatives fürs Auge: Leise Frühlingszeichen

Wo vor ein paar Tagen noch dicker Schnee lag, ist nun wieder das Grün und Braun der Wiesen, Sträucher und Bäume zu sehen. Noch ist alles karg, und doch ist es ein erster Gruß des Frühlings. Da und dort, wo es schattig ist, liegt noch ein wenig Schnee, verschmutzt von den vorbei fahrenden Autos. Die … #Meditatives fürs Auge: Leise Frühlingszeichen weiterlesen

#Meditatives fürs Auge: Spaziergang 

  Ein kleiner Spaziergang in der Seminarpause. Die Sonne steht am frühen Nachmittag hoch am Himmel. Kein Wölkchen trübt den Himmel - wie wohltuend nach dem vielen Nebel der letzten Zeit. Ich richte mein Gesicht der Sonne entgegen, atme die Sonnenstrahlen stärkend ein. Der Schnee schmilzt und tropft hie und da von den Ästen und Bänken … #Meditatives fürs Auge: Spaziergang  weiterlesen

#Meditatives fürs Auge: Überm Nebel 

(im Uhrzeigersinn, beginnend beim großen Bild) Kurz mal der Sonne über der Nebelgrenze "Hallo" sagen. Die Bergkette ragt stolz und schneeverhangen aus dem Nebelmeer empor. Vor der kleinen Kirche sind Zeichnungen im Schnee zu sehen. Ich freue mich daran. Wer sie wohl hinterlassen hat? Das geschmiedete Gittertor zur Kirche ist eingefroren und fühlt sich noch kälter an als sonst. … #Meditatives fürs Auge: Überm Nebel  weiterlesen