#Rezension: Buddha fürs Büro

Ein hochwertiger Achtsamkeitsreminder fürs Büro, der buddhistische Weisheiten praktisch und lebensnah vermittelt - so könnte man diesen Aufsteller in wenigen Worten beschreiben. Die Yoga- und Achtsamkeitslehrerin Doris Iding gibt mit diesem Jahreskalender 52 Impulse für mehr Achtsamkeit am Arbeitsplatz. Eingangs ist die buddhistische Lehre in Kürze und gleichwohl Verständlichkeit beschrieben. Jeder Woche sind zwei Kalenderblätter gewidmet, die ein … #Rezension: Buddha fürs Büro weiterlesen

#Rezension: Die Essenz der Lehre Buddhas

In diesem Buch sind Vorträge des Dalai Lama zusammengeführt, welche er in den USA auf Einladung von Richard Gere und seiner Organisation "Healing the Divide" hielt. Wie der Titel schon sagt, führt das Buch in die wesentlichen Merkmale des Buddhismus ein, zeigt die vier edlen Wahrheiten, die Rolle des Karmas und des Nicht-Ichs sowie verschiedene Schulen … #Rezension: Die Essenz der Lehre Buddhas weiterlesen

#Rezension: Frag den Buddha – und geh den Weg des Herzens

Der große buddhistische Lehrer Jack Kornfield hat mit diesem Buch einen Klassiker der spirituellen Literatur geschaffen. Im Original ist es bereits 1993 erschienen - nun, im März 2017 wurde die Neuausgabe veröffentlicht, schön gestaltet mit bunten Ornamenten auf dem Cover. Das 446 Seiten starke Buch bietet einem spirituell Suchenden allerhand Wissenswertes über Meditation, Kontemplation, Achtsamkeit und was … #Rezension: Frag den Buddha – und geh den Weg des Herzens weiterlesen

#Rezension: Stille, die aus dem Herzen kommt

Der bekannte Zen-Meister und Friedensaktivist Thich Nhat Hanh zeigt mit seinem Buch "Stille, die aus dem Herzen kommt" auf weltnahe und leicht verständliche Weise, weshalb sich Meditieren und Stillwerden gerade in unserer heutigen Zeit lohnt. Er beschreibt auf 156 Seiten und anhand von Übungen und Beispielen aus seinem Leben wie wir durch mehr Achtsamkeit zu uns finden … #Rezension: Stille, die aus dem Herzen kommt weiterlesen

Nachgelesen: Metta Meditation von Sharon Salzberg (5)

In der heutigen Nachlese geht es um Mitgefühl (karuna) und Mitfreude (mudita). Sie entstehen aus Liebe (metta) und gehören zu den brahma-viharas, den "erhabenen Wohnstätten" oder "göttlichen Verweilungszustände". Mitgefühl - karuna In den alten buddhistischen Sprachen Pali und Sanskrit bedeutet "karuna" ein "Zustand, bei dem man als Reaktion auf das Leiden eines Wesens ein Zittern oder … Nachgelesen: Metta Meditation von Sharon Salzberg (5) weiterlesen

Nachgelesen: Metta Meditation von Sharon Salzberg (4)

In diesem heutigen Post geht es um die Hindernisse bei der Entwicklung von Metta/Liebender Güte: Verlangen, Festhalten, Anhaften, Ärger und Wut. Ich werde ergänzend zur Theorie ein paar eigene Beispiele anführen, die in dieser Form nicht im Buch zu finden sind. Wir alle kennen wohl Momente oder Phasen im Leben, in denen wir uns an etwas klammern - … Nachgelesen: Metta Meditation von Sharon Salzberg (4) weiterlesen

Nachgelesen: Metta Meditation von Sharon Salzberg (3)

Heute gibt es wieder einen kürzeren Beitrag der Nachlese - der gestrige war doch ziemlich monströs! 😉 Ich versuche das Ganze in verträglicheren Dosen und thematisch zusammengehörig zu gliedern. Leider, und das stört mich etwas am Buch, ist die Aufteilung der Kapitel für mich nicht ganz so schlüssig und es wiederholen sich an manchen Stellen … Nachgelesen: Metta Meditation von Sharon Salzberg (3) weiterlesen

Nachgelesen: Metta Meditation von Sharon Salzberg (2)

Weiter geht es mit dem zweiten Teil der Nachlese. Ich muss gleich schon vorwegschicken, dass es hiervon einige Teile geben wird.* Ich lese das Buch nun zum dritten Male und habe gegen unendlich viele Passagen darin angestrichen, die für mich wichtig sind. Diese "Perlen" möchte ich auch anderen mitgeben. Wem es zuviel des Guten ist, der überspringt natürlich … Nachgelesen: Metta Meditation von Sharon Salzberg (2) weiterlesen