Wann bin ich eigentlich achtsam? Eine Momentaufnahme

Wenn ich in der Hängematte baumelnd die Abendsonne genieße und die wärmende Sonne auf meiner Haut spüre, wenn ich die Vögel zwitschern höre, als würden sie sich Geschichten erzählen, wenn ich bewusst die saftige Melone esse, langsamer als sonst, in kleinen Stücken, wenn ich ganz ins Gespräch mit meinem Gegenüber vertieft bin und eine gute … Wann bin ich eigentlich achtsam? Eine Momentaufnahme weiterlesen

Erfahrungen aus dem Achtsamkeitslehrgang

Wie die Zeit vergeht... mittlerweile ist schon die Hälfte des Achtsamkeitslehrgangs vorüber gegangen. So langsam macht sich bei mir und vielen anderen Teilnehmern die Wehmut über das herannahende Ende breit. Doch noch ist es nicht so weit - das Glas ist schließlich fast halb voll 😉 Die letzten Seminarwochenenden waren den Themen "interpersonelle Achtsamkeit" und … Erfahrungen aus dem Achtsamkeitslehrgang weiterlesen

#Zitate & Gedichte: Blühe aus dir selbst

Die Knospe steht für alles, selbst für jene Dinge,  die nicht blühen, denn alles blüht, aus sich selbst, aus innerem Glück, obwohl es manchmal nötig ist, ein Ding nochmals seine Liebenswürdigkeit zu lehren,  einer Blume die Hand auf die Stirn zu legen, ihr mit Worten und Berührungen zu sagen, wie schön sie ist, bis sie … #Zitate & Gedichte: Blühe aus dir selbst weiterlesen

#Zitate & Gedichte: Der Indianer und die Wölfe

Ein alter Indianer erzählte seinem Enkel von einer sehr großen Tragödie und wie sie ihn nach vielen Jahren immer noch beschäftigte.  „Was fühlst du, wenn du heute darüber sprichst?“, fragte der Enkel.  Der Alte antwortete: „Es ist, als ob zwei Wölfe in meinem Herzen kämpfen. Der eine Wolf ist rachsüchtig und gewalttätig. Der andere ist … #Zitate & Gedichte: Der Indianer und die Wölfe weiterlesen

#Zitate & Gedichte: Still bleiben

Wären wir weniger darauf bedacht, unser Leben in Bewegung zu halten, und könnten einmal nichts tun, vielleicht würde eine große Stille die Traurigkeit unterbrechen, traurig, weil wir uns nie verstehen. Vielleicht kann die Erde uns lehren, wie wenn alles tot zu sein scheint und dann doch wieder lebt. Pablo Neruda, chilenischer Dichter  

#Rezension: Entdecke die Kraft der Meditation

Die international bekannte Meditationslehrerin Sharon Salzberg zeigt mit diesem Buch, wie bereichernd und zugleich einfach Meditation ist. Jeder kann es erlernen - unabhängig von Alter, Geschlecht, Religion etc. Was es braucht, ist der Wille, sich auf das Leben einzulassen, so wie es ist - ohne etwas zu bewerten oder verändern zu wollen. Salzberg führt den … #Rezension: Entdecke die Kraft der Meditation weiterlesen

#Zitate & Gedichte: Wahrheit

  Wir kennen nicht viel von der Wahrheit, solange wir diese Räume, Kabinette, Wälder und Abgründe, die uns verboten waren, nicht betreten haben. Wenn wir das getan und uns dort eine lange Zeit umgesehen haben, nur atmend und es schließlich in uns aufnehmend, dann sind wir in der Lage, mit unserer eigenen Stimme zu sprechen … #Zitate & Gedichte: Wahrheit weiterlesen

#Rezension: Das Leben ist ein Geschenk

"Man liest und lächelt" - so lautet mein Fazit zu diesem kleinen, wunderbaren Buch über Weisheiten aus dem Zen-Buddhismus. Nicht, dass alles nur positiv und schön wäre, was hier geschrieben steht. An vielen Stellen werden wir vielmehr dazu ermahnt, unser Leben in die Hand zu nehmen, Mut aufzubringen und uns auf den Weg zu mehr … #Rezension: Das Leben ist ein Geschenk weiterlesen

#Zitate & Gedichte: Der Frieden der wilden Geschöpfe

Wenn die Verzweiflung über die Welt in mir wächst und ich  nachts beim beim leisesten Geräusch aufwache, voller Angst, wie mein Leben und das meiner Kinder in Zukunft sein wird, dann gehe ich hinaus und lege mich hin, wo der Brauterpel in seiner ganzen Schönheit auf dem Wasser ruht und der große Reiher Nahrung sucht. … #Zitate & Gedichte: Der Frieden der wilden Geschöpfe weiterlesen