#Rezension: Thich Nhat Hanh

9783778782736_Cover.jpg

Der weltberühmte Zen-Mönch und Friedensaktivist Thich Nhat Hanh hat ein sehr bewegtes Leben geführt, das in dieser Biografie auf eindrückliche Weise dargestellt ist. Aufgewachsen in Vietnam, lebt er heute – nach vielen verschiedenen Stationen in Asien, USA und Europa – in dem von ihm gegründeten Kloster Plum Village in Frankreich, das Menschen aus aller Welt Zuflucht und spirituelle Einkehr bietet. Das Buch beleuchtet den spirituellen und politischen Weg Thich Hat Hanhs genauso wie sehr persönliche Seiten des Zen-Meisters. Es ist sehr beeindruckend zu lesen, wie unermüdlich und geschickt er und seine Sangha an verschiedenen Schauplätzen dieser Welt handelten, um Frieden zu stiften.

Die beiden Autoren verstehen es, tiefe Einblicke in sein Denken und Fühlen zu geben. Sie zeigen seine Motivation auf, stets friedvoll und bedächtig zu handeln, selbst wenn sich das Umfeld im Krieg befindet wie vor Jahrzehnten in Vietnam oder um die Ereignisse von 9/11. Das Buch verdeutlicht aber auch, dass selbst Thich Nhat Hanh nur ein Mensch aus Fleisch und Blut ist, dem es in manchen Situationen – wie jedem von uns – schwer fällt, gelassen und mitfühlend zu bleiben. Trotzdem hat er seine Absichten nie aus den Augen gelassen und ist klar den Weg der Achtsamkeit, des „angewandten Buddhismus“ und Friedens in der Welt gegangen. Diese Aussage macht zugleicht Mut, denn sie heißt auch, dass jeder von uns lernen kann, achtsam zu sein und friedvolle Absichten zu kultivieren (zumindest im Kleinen – auch wenn wir weit weg sind von der Gemütsverfassung eines Zen-Mönchs ;-).

Dieses Buch ist ein Muss für alle, die sich mit Achtsamkeit auseinandersetzen. Thich Nhat Hanh gilt als Vater der Achtsamkeit. Er hat es verstanden, am Puls der Zeit zu sein und sich konstruktiv mit den Problemen der jeweiligen Zeit auseinander zu setzen. Seine Bücher sind wunderbare Wegweiser für ein achtsames Leben. Auch das Ende der Biografie ist berührend – der Schlaganfall, den er vor einigen Jahren erlitt, traf Menschen aus der ganzen Welt und besonders seine Sangha, die ihn seither in Plum Village liebevoll umsorgt. Das Buch schließt mit einem wunderbaren Zitat von Thich Nhat Hanh aus 2009: „Ich werde nicht sterben… Wenn ihr euch umschaut, könnt ihr mich in den Mönchen und Nonnen sehen.“

Ich habe dieses Buch voller Demut vor dem Menschen Thich Nhat Hanh und seinem Weg gelesen und danke dem Verlag herzlich für dieses inspirierende Rezensionsexemplar!

  • Thich Nhat Hanh. Ein Leben in Achtsamkeit. Die Biografie
  • von Céline Chadelat & Bernard Baudouin
  • Lotos Verlag, 2. Oktober 2017
  • 304 Seiten
  • 19,99 €
  • ISBN 978-3-778-78273-6

4 Kommentare zu „#Rezension: Thich Nhat Hanh

  1. Hat dies auf Der neue Spirit rebloggt und kommentierte:
    Hallo zusammen,

    heute gibt es zum Wochenende hin eine weitere tolle Buchempfehlung von Judith, auf die ich hinweise. Passend zum Film „Walk with me“, den ich vor einigen Monaten geschaut habe, ist dieser Titel sicher eine schöne Ergänzung. Ich freue mich darauf ihn zu lesen. Danke Judith für diesen Tip.

    Beste Grüße und ein schönes Wochenende
    stay attentive
    DDweise

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s