#Rezension: Das Achtsamkeits-Zeichenbuch

9783809437574_Cover.jpg

Dieses fast 100 Seiten starke Zeichenbuch ist selbst etwas für gänzlich untalentierte Maler. Schritt für Schritt wird man in die Kunst des (achtsamen) Zeichnens eingeführt, beginnend mit einfachen geraden Linien, über Kreise, Kreismuster, verschiedene Tonwerte bis hin zu komplexen Mustern und Mandalas. Es geht dabei nicht nur ums Ausmalen wie in anderen Achtsamkeitsmalbüchern, sondern auch darum, selbst kreativ zu werden und Muster und Mandalas zu entwerfen. Immer wieder erinnert der Autor daran, sich beim Zeichnen auch wirklich aufs Zeichnen zu konzentrieren und jeden Bleistiftstrich bewusst zu ziehen.

Subjektive Eindrücke

Ich bin sehr angenehm überrascht von diesem Zeichenbuch, das mir – talentfreier Zeichnerin – wirklich gute Anleitungen und Inspirationen bietet. Das Format, größer als A4, ist sehr praktisch zum Zeichnen und trotzdem handlich. Es macht Spaß, nach und nach in die Zeichenmaterie einzutauchen und kleine Fortschritte zu sehen. Das Zeichnen hilft dabei, sich auf das Jetzt zu konzentrieren und sich nicht in Tagträume, Gedanken oder Sorgen zu verfangen – eine schöne Übung für müßige Stunden, der ich gerne immer wieder nachgehe.

Vielen Dank an den Verlag für dieses schöne Rezensionsexemplar!

Angaben zum Buch

Titel: Das Achtsamkeits-Zeichenbuch/ Autor: Barrington Barber/ Verlag: Bassermann, München/ Erscheinungsjahr: 2017/ Umfang: 96 Seiten/ ISBN: 978-3-8094-3757-4

2 Kommentare zu „#Rezension: Das Achtsamkeits-Zeichenbuch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s