#Rezension: Das Herzensgebet

9783466371440_Cover

Dieses kleine, hübsch aufgemachte Hardcover-Buch führt den Leser in das Herzensgebet, einen spirituellen Baustein der christlichen Tradition, ein. Der Autor ist studierter Theologe, Pfarrer und Pädagoge und ist mit diesem Buch dem Wunsch seiner Meditationsteilnehmer nachgekommen, „aufzuschreiben, was das Herzensgebet sei und wie es praktiziert werde“. Nach einer ausführlichen Einleitung ins Thema, gibt Rüdiger Maschwitz praktische Anleitungen zum typischen Ablauf und zur Technik des  Herzensgebets (z.B. Dauer, Sitzhaltung, Gesang, Sprechen des Wortes, Eutonie). Wie auch in anderen Meditationstraditionen ist das Hauptanliegen des Herzensgebets, „aufzuwachen“, sodass wir unser Leben bewusst erleben und uns und anderen mit mehr Freundlichkeit begegnen können. Jedoch anders wie bei der Achtsamkeitsmeditation wird hier ein Wort „Mantra-artig“ wiederholt – z.B. „Christus“ oder „Ich bin – in mir“ oder „Amen“. Welches Wort dies ist, kann jeder individuell wählen.

Subjektive Eindrücke

Ich fand es interessant, über diese Form des Gebets zu erfahren, die mir bislang – obwohl ich römisch-katholisch bin und viel Zeit in Kirchen/Messen verbracht habe 😉 – nicht bekannt war. In seiner Philosophie ist das Herzensgebet sehr ähnlich zur Meditation der Liebenden Güte (=Metta Meditation), die in der buddhistischen Tradition verwurzelt ist und ich als sehr heilsam für die Beziehung zu mir selbst wie auch zu anderen Menschen erfahre. Die detaillierte Anleitung, die Herr Maschwitz gibt, ist gerade für Einsteiger ins Thema hilfreich. Teilweise hätten die Kapitel prägnanter ausfallen können und ich fand gerade die Einleitung zu langatmig. Es war dennoch schön, wieder Neues zu erfahren und dieses Büchlein gerade jetzt – passend zu Ostern, der „christlichen Hochsaison“ – zu lesen.

Herzlichen Dank einmal mehr an den Verlag für dieses schöne Rezensionsexemplar.

Angaben zum Buch

Buchtitel: Das Herzensgebet. Die Fülle des Lebens entdecken

Autor: Rüdiger Maschwitz

Verlag: Kösel, München

Umfang: 125 Seiten

Erscheinungsjahr: 2015

ISBN: 978-3-466-37144-0

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s