#Rezension: Wünsche dir alles, erwarte nichts und werde reich beschenkt

„In unseren Wünschen steckt eine große Kraft, wenn wir es verstehen, richtig mit ihnen umzugehen“ – so beginnt der Klappentext des Buches „Wünsche dir alles, erwarte nichts und werde reich beschenkt“ von R. Sriram. Der Autor, ein international bekannter Yogameister, erklärt anhand von fünf Schritten, wie Wunscherfüllung gelingen kann und welche Hürden uns dabei im Wege stehen. Nach einem kurzen Überblick beschreibt er die fünf Schritte in einzelnen Kapiteln.

  • Schritt 1: Formuliere deinen Wunsch! Alles steht dir offen
  • Schritt 2: Setze dich für deinen Wunsch ein! Du kannst es
  • Schritt 3: Sei stolz auf diene Verantwortung! Zu geben macht glücklich
  • Schritt 4: Vertraue auf deine kreative Kraft! Dein Potenzial ist grenzenlos
  • Schritt 5: Lass deine Erwartungen los! So erfährst du wahre Freiheit

In jedem Kapitel finden sich kleine Weisheitsgeschichten und Zitate aus der Bhagavadgita, einem der Hauptwerke der altindischen Philosophie. Das Buch beinhaltet sieben Übungen, die einem beim Formulieren und Erreichen der eigenen Wünsche helfen sollen.

Persönliche Eindrücke

Ich habe dieses Buch seit ein paar Jahren zu Hause stehen und es erst beim zweiten Anlauf „geschafft“, es zu lesen. Der Titel ist klangvoll und vielversprechend, doch leider hält er für meinen Geschmack nicht ganz, was er verspricht. Der Autor bietet schöne Gedanken an, bleibt aber an der Oberfläche und gibt dem Leser wenige Werkzeuge an die Hand. Die Übungen sind mehr allgemeine Atem- und Meditationsübungen, als Hilfsmittel bei der Wunschformulierung und -erreichung. Inspirierend fand ich die kleinen Weisheitsgeschichten und Zitate aus der Bhagavadgita. Die Aufmachung des Buchs ist ansprechend mit stimmungsvollen indischen Bildern zwischen den einzelnen Kapiteln. Was ich vor allem aus dem Buch mitnehme sind zwei Gedanken: Zum einen, sich seiner Wünsche/Ziele bewusst zu sein und sie klar zu formulieren (oft erreichen wir nicht das, was wir wollen, weil unsere Wünsche zu vage sind). Zum anderen, und wie es der Titel schon besagt, sich etwas zu wünschen und den Wunsch dann loszulassen, anstatt sich an ihn zu klammern. Dennoch ist es kein Buch, das mich besonders berührt hat und das ich wohl nicht mehrmals lesen werde.

 

FullSizeRender.jpg

Angaben zum Buch

Buchtitel: Wünsche dir alles, erwarte nichts und werde reicht beschenkt

Autor: R. Sriram

Verlag: GU Verlag, München

Erscheinungsjahr: 2012

Umfang: 176 Seiten

ISBN: 978-3-8338-2478-4

5 Kommentare zu „#Rezension: Wünsche dir alles, erwarte nichts und werde reich beschenkt

    1. Es ist an beidem was dran – wenn wir nur in Zielen denken und leben, verpassen wir das wahre Leben. Doch ohne Ziele treiben wir auch nur so dahin. Ein guter Mittelweg scheint mir wichtig: Ziele zu haben und darauf hinzuarbeiten, aber nicht ständig daran zu denken und dadurch das Leben zu verpassen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s